Im Gegensatz zu Romanen haben Kurzgeschichten nur eine begrenzte Zeit, um eine Geschichte zu erzählen, Charaktere und Themen einzuführen und das Ganze in einer ordentlichen sprichwörtlichen Schleife zusammenzufassen. Während Romane im Durchschnitt 200-400 Seiten umfassen, erzählen Kurzgeschichten eine vollständige Geschichte in 10.000 Wörtern oder weniger. Außerdem bringen sie die Dinge auf den Punkt und lösen Konflikte.

Wenn man an Kurzgeschichten denkt, denkt man vielleicht an Kinderbücher. Kurzgeschichten sind jedoch für alle Altersgruppen geeignet. Kurzgeschichten für Erwachsene behandeln alle Themen, die auch in Romanen für Erwachsene vorkommen, nur eben in gekürzter und leicht verdaulicher Form.